Alles auf Anfang, alles Meins!

Der letzte Eintrag hier im Blog ist schon so lange her, und wurde auch noch auf Medium.com verfasst. Einer Plattform der ich kurz Aufmerksamkeit schenkte und die mich am Anfang so überzeugt hat, dass ich meinen Blog dahin umgezogen habe.

Leider hat mich das Konzept aber nicht wirklich überzeugt und ich habe die Lust daran etwas verloren. Dazu kam das wir privat gerade ein riesiges Projekt planen und hoffentlich bald umsetzen können, mehr dazu demnächst. Also fehlte die Zeit für den Blog.

Dank der neuen Plattform von Manton Reese (@manton) und seinem Kickstarter-Projekt Micro.blog habe ich nun aber wieder Blug geleckt und alles wird anders. Mir fehlt zwar ein wenig Schlaf, da ich die letzten Tage Abends den Blog wieder zu mir zurückgeholt habe und nicht bei Medium lasse aber es ist Land in Sicht. Dieser Post hier, ist der Beweis das es funktioniert.

Der Hauptgrund für den Umzug war das Thema “Besitz meiner Daten”, denn dank Backups meiner damaligen Posts habe ich das meiste schnell konvertieren können. Aber Beiträge die ich bei Medium.com geschrieben habe sind eben nicht so einfach zu exportieren und in anderen Formaten als gewünscht. Zu dem Thema “Own your Content” haben sich schon viele andere Personen Gedanken gemacht und das ganze unter dem Begriff Indieweb zusammengefasst.

Daher habe ich mich für Hugo als “statischen Site-Generator” entschieden. Dieser konvertiert meine Beiträge, die in Markdown geschrieben sind, und erstellt daraus diese Seite hier. Der Vorteil liegt natürlich auf der Hand, denn Dank “Markdown” sind die Beiträge mit jedem Text-Editor lesbar und liegen auf meiner Platte und werden von mir gesichert.

Wenn Medium sich nämlich dazu entschließt morgen zu schließen dann sind meine Beiträge eventiell weg. Das dies nicht unwahrscheinlich ist sieht man an Beispielen wie Posterous und anderen. Wurden geschlossen, man konnte seine Daten zwar exportieren aber das ist alles etwas ungewiss. Sollte mein jetziger Hoster für den Blog also schließen, dann habe ich sehr wenig Aufwand einen anderen Hoster zu suchen und lade den Blog einfach da hoch. Dank eigener Domain und eben meinem Content auf meiner Platte ist das in wenigen Stunden erledigt.

Dazu wird es demnächst auch wieder ein paar mehr Beiträge geben zu all den angesprochenen Themen oben und natürlich auch dem Laufen.

&

Have you written a response to this? Let me know the URL: