Repost of New Balance Fresh Foam Zante V3 Test Von Runomatic

Seit ein paar Wochen bereits laufe ich auch jeden zweiten Lauf im New Balance Fresh Foam Zante V3. Ich habe damals beim Laufschuhhändler meines Vertrauens leider nur farbenfrohes schwarz in meiner Größe erhalten, aber die Farbe macht keinen Unterschied, der Schuh macht in schwarz genau so viel Spaß wie in rot.

Auf den Schuh aufmerksam gemacht hat mich Martin von runomatic, wir hatten uns vor einiger Zeit ein wenig über Laufschuhe unterhalten. Weil ich eigentlich eine Meinung von ihm zu den damals von ihm getesteten Altras hören wollte. Nach ein wenig Fachsimpelei kam dann ein kurzes und präzises:

Schau dir mal den New Balance Fresh Foam Zante V3 an.

Beim Händler ein paar Tage später mal reingeschlüpft und sofort wohl gefühlt.

Der Schuh hat sofort beim Probelaufen richtig Spaß gemacht und erfüllte meine Anforderungen: wenig Sprengung, hart für die schnelleren Einheiten.

In seinem Review schreibt er auch:

Wie auch schon bei der ersten Version verleitet das tolle dynamische Abrollverhalten des Schuhs eher dazu, mal ein Schippchen bei der Pace drauf zu legen.

Ich erwische mich auch immer wieder beim Blick auf die Laufuhr und sehe das mein Tempo etwas zu schnell ist, der V3 macht einfach Spaß, ich kann es nur noch einmal wiederholen.

Daher kann ich mich seinem Fazit nur anschließen, Kaufempfehlung.

Jetzt muss ich nur noch ein Modell finden welches ich auch wirklich für die langen « gemütlichen » Läufe anziehen kann, der Zante V3 ist dafür schon ziemlich « hart ». Maximal 6mm Sprengung wären hier das Limit.

Hier geht es zum Test auf runomatic.

P.S. Der Beitrag hier ist gleichzeitig ein erster Test von « repost-of ». Einem #Indieweb-Feature um unabhängiger von sozialen Medien zu werden und wieder mehr Konzentration auf die guten alten Blogs zu werfen. Mal sehen ob es klappt.

&

Have you written a response to this? Let me know the URL: