Alles neu. Schon wieder.

Nachdem ich im August letzten Jahres erst meinen Blog von Tumblr auf Scriptogr.am umgezogen hatte, folgt nun schon wieder etwas neues.
Ja, ich weiß, ich wechsle oft, aber diesmal denke ich habe ich eine Lösung gefunden mit der ich durchaus auch langfristig zufrieden sein kann.

Der Grund für den Wechsel? Ich habe eine Plattform gesucht die offen ist und ich trotzdem vollständig anpassen kann an meine Bedürfnisse. Bei Tumblr habe ich das Problem das die älteren Beiträge nicht so einfach exportierbar sind. Die neueren habe ich bereits alle als Markdown-Dokumente verfasst und lediglich eine Kopie davon zu Tumblr geschickt. Bei Scriptogr.am hatte ich von Anfang an Zugriff auf alle meine Beiträge, da es komplett auf Markdown als Quelle für Blog-Beiträge aufsetzt, war aber sehr eingeschränkt was das Aussehen und die Funktionen betrifft. Wer nicht weiß, was Markdown ist, hier ist das gut beschrieben. (Englisch)

Schließlich bin ich auf Octopress als Plattform gestoßen und nach ein wenig Recherche war das schon einmal mein Favorit. Als ich dann auch noch die Möglichkeit entdeckte das ganze bei PaaS1 Anbietern wie z.B. Heroku zu hosten war die Entscheidung getroffen. Das klingt jetzt alles sehr technisch, ist es auch, aber wenn man wie ich technikbegeistert ist dann kann so etwas auch Spaß machen.
Natürlich hätte ich auch die Möglichkeit gehabt bei einem Hostinganbietter einen Server für kleines Geld zu mieten, dann muss ich allerdings auch die ganzen anderen Dinge wie Updates, Konfiguration des Servers usw. übernehmen und das will ich eben nicht.

Der neue Blog befindet sich nun also komplett im Internet, zu neudeutsch « in der Cloud », und trotzdem voll konfigurierbar. Ich kann weiterhin mit einem beliebigen Text-Editor meine Beiträge verfassen und dann per kurzem Befehl am Laptop veröffentlichen. Der Unterschied zu Wordpress & Co. ist das ich die Dokumente einfach bei mir in der Dropbox2 speichere und somit von überall und mit fast jedem Gerät bearbeiten kann. Der Beitrag hier ist z.B. komplett auf dem iPad entstanden.

Ich denke also das dieser Blog hier länger Bestand hat als die beiden Vorgänger. Die Beiträge habe ich bereits umgezogen und somit sind auch alle bisher verfassten Beiträge von mir hier wieder zu finden. Sonst hätte das Ganze wenig Sinn gemacht.


  1. Platform as a Service bei Wikipedia [return]
  2. Solltest du Dropbox noch nicht kennen, über den Link oben anmelden und es gibt 500MB zusätzlich an Speicher für mich und den neue Benutzer. [return]
&

Have you written a response to this? Let me know the URL: