Keybase.io - soziale Verschlüsselung?

Seit ein paar Monaten gibt es einen neuen Service der versucht, Verschlüsselung leichter für die Masse zugänglich zu machen – Keybase.io. Im Detail geht es im PGP/GPG Verschlüsselung welche seit Jahren verfügbar ist, aber leider nur von technik-affinen Menschen genutzt wird, weil es eben nicht so einfach ist mal eben eine verschlüsselte E-Mail an jemanden zu schreiben. Ich habe dazu bereits vor einiger Zeit einmal einen Beitrag verfasst um einen kurzen Einblick zu geben.

Sicherer im Netz unterwegs

Für viele wird dieses Thema nicht neu sein, trotzdem möchte ich hier einmal auf ein paar Erweiterungen für das sichere Surfen im Internet hinweisen, die dabei helfen nicht alle Daten wahllos an jeden Werbetreibenden und Datensammler zu verteilen. Browser Auch wenn das viele hier nicht hören wollen, aber im Moment geht wohl kein Weg an Mozilla Firefox vorbei wenn man Wert auf Datenschutz legt. Die Erklärung dazu ist ganz einfach, Browser wie Safari, Google Chrome, der Internet Explorer und auch Opera sind Programme deren Quellcode von niemandem einsehbar ist.

Projekt 2013 - Messaging mit Schweizer Akzent - Threema

Wenn man heute das Wort « Messaging » liest, verbindet man das unweigerlich mit WhatsApp. Ein Dienst der in meinem Umkreis und laut Berichten auch weltweit Marktführer im Messaging-Bereich ist und die gute alte SMS schon lange abgelöst hat. Trotzdem möchte ich heute einen Dienst vorstellen der das Zeug dazu hat mit WhatsApp zu konkurrieren und dabei die Themen Sicherheit und Datenschutz wirklich ernst nimmt, Threema. Auch ich habe WhatsApp bis vor ca.

Projekt 2013 - Sichere E-Mails

Wie im letzten Post angekündigt, möchte ich meine E-Mails in Zukunft verschlüsselt versenden und empfangen. Das ist nicht so einfach, denn dazu gehört ja auch immer der Kommunikationspartner mit dem man E-Mails austauscht. Da ich damit selbst noch etwas wenig Erfahrung habe, hilft nur « Learning by doing ». Was ich bisher dabei gelernt habe ist, dass es eben nicht einfach nur reicht auf den « Senden-Button » zu klicken, aber genau das macht es ja auch spanend.

Projekt 2013 - Zweiter Akt - Sicherheit

Anfang des Jahres habe ich mit einer kleinen Serie an Beiträgen hier begonnen meinen Weg weg von Google hin zu anderen unabhängigen Diensten zu beschreiben. Da dieses Thema durch Prism, Tempora & Co in den letzten Wochen ja nicht weit genug gedacht war, möchte ich die Serie gern fortsetzen. Ich werde hierzu wieder einzelne Beiträge verfassen. Beginnen möchte ich mit einem grundlegendem Thema, der Sicherheit bzw. dem sicheren Austausch von E-Mails.