Unverhoffte Motivation

Motivation

Motivation

Meine körperliche Fitness habe ich in den letzten Monaten ziemlich schleifen lassen. Nach den letzten Anstrengungen von P90X Runde 2 war ich einfach nur erschöpft und konnte mich auch nicht motivieren wenigstens 1-2x pro Woche Sport zu machen.

Die Vorahnung

Eine Vorahnung hatte ich bereits, als ich mich dann am Montag früh auf die Waage gestellt habe, waren da einfach 2kg zu viel. Die Waage geht korrekt, ich habe das mehrmals geprüft!

Ein Notfall-Plan musste her. Da ich seit dieser Woche in Elternzeit bin habe ich nun 4 Wochen Zeit das wieder « gerade zu biegen ».
Beim letzten P90X Programm war ich noch kein Vater und die Zeit lies sich dazu besser einteilen. Ein volles P90X Programm fällt also aus.

Kinderwagen schubsen

Man kann das eine ja mit dem anderen kombinieren. So das ich gestern gleich mal eine ordentliche Strecke mit dem Kinderwagen voran losgelaufen bin. Zügiger Schritt, nach knapp 10km in 90 Minuten war ich ziemlich geschafft, hatte 2 Blasen an den Füßen und schlaffe Beine. Trotzdem fühlte ich mich toll, denn endlich habe ich mich wieder dazu aufgerafft etwas zu tun.

Das reicht natürlich nicht

Heute Vormittag waren dann 90 Minuten Fitness-Studio angesagt. Brust, Schultern und die Arme wurden trainiert, schön wie leer so ein Studio in den Morgenstunden ist. Die Zeit ohne meine kleinen Sohn kann ich vertreten, denn der hatte heute mit der Mama bereits etwas geplant, ebenfalls Sport, in einer Gruppe; nix für Väter.
Am Abend dann noch eine Runde P90X Abripper X absolviert. Ich war etwas enttäuscht das ich viele der Übungen richtig schlecht absolviert habe und nicht überall die 25 Wiederholungen schaffte, aber ich fange damit ja gerade erst wieder an und eine Steigerung muss erlaubt sein.

Apps & Gadgets

Da ich mich nun durchaus als Geek und Gadgetliebhaber bezeichnen kann, habe ich natürlich direkt mal geschaut was es denn mittlerweile alles so gibt um seinen Fortschritt aufzuzeichnen.

Bei MyFitnessPal registriert und gleich einmal ein paar Daten erfasst. Dort wird mir vorgeschlagen das ich bis Juli doch ca. 2,5kg abnehmen soll. Also zähle ich jetzt Kalorien und versuche mal ohne eine spezielle P90X Ernährung auszukommen.

Dann gibt es da noch die Lauf- oder Tracking-Apps fürs iPhone. 3 Favoriten habe ich mir einmal herausgesucht und werde diese die nächsten Tage beim schubsen des Kinderwagens testen.
Die 3 Apps sind RunKeeper, Runtastic und Strava Cycling. Gestern habe ich mit RunKeeper angefangen und werde nun erst einmal ein paar Tage damit aufzeichnen. Anschließend werden die beiden anderen Apps ins Visier genommen.
Sollte jemand weitere Vorschläge und Tipps haben, bitte einfach unten in den Kommentaren posten. Welche Tracking-App nutzt ihr, bzw. kennt ihr noch andere? Außerdem scheint es keine wirkliche Alternative zu MyFitnessPal zu geben.

Im Moment habe ich also den Punkt endlich überwunden wieder etwas zu tun und nicht nur faul herum zu liegen. Das war das Haupt-Problem der letzten Monate, abends nach dem Büro-Alltag ziemlich geschafft und keine Lust und Motivation mehr gefunden wenigstens etwas Sport zu machen.