Suchmaschinen die Privatsphäre respektieren

Das Suchmaschinenanbieter wie Google, Bing oder Yahoo unsere Aktivitäten aufzeichnen sollte nichts neues sein. Diese Suchmaschinen zeichnen alles auf was gesucht und wird versuchen das zu analysieren und bestimmten Personen zuzuordnen. Das dies ganz gut klappt, sieht man daran das Google mit Werbeeinnahmen eine ganz schöne Summer pro Jahr verdient. Dabei werden die erhobenen Daten über die Suchaktivitäten je nach Einstellungen und Interessen (personenbezogenen Daten) an die verschiedensten Werbeunternehmen weitervermarktet.

Die im letzten Jahr aufgekommenen zusätzlichen Themen, das Geheimdienste wie die NSA oder der GCHQ ebenfalls diese Daten aufzeichnen und wohl bei den großen Anbietern mit schnüffeln, hat dazu geführt das kleinere Suchmaschinenanbieter deutlich mehr Besucher registrieren. Viele der kleineren Anbieter werben nämlich damit, eben genau solche personenbezogenen Daten gar nicht erst zu erfassen. Dazu zählt eben das Aufzeichnen der Suchaktivitäten, sowie das speichern der IP-Adressen und sämtlicher anderer Daten die man einer bestimmten Person am besten zuordnen kann.

Daher möchte ich in diesem Artikel ein paar dieser Suchmaschinen vorstellen die die Privatsphäre noch respektieren.

Die Liste ist natürlich nur ein kleiner Auszug, spiegelt aber meist in der angegeben Reihenfolge auch die Verwendung bei mir wieder.

DuckDuckGo

DuckDuckGo verspricht laut Webseite, das man anonym suchen kann und keine Verbindunggsdaten oder IP-Adressen gespeichert werden. Durch den intelligenten !bang Syntax kann man direkt auf anderen Seiten suchen. Eine Suche nach « Suchmaschine !g » wird direkt an Google geschickt und man erhält Google Ergebnisse, allerdings dann eben auch wieder mit den Nachteilen der Privatsphäre bei Google. Es gibt über 100 solcher !Bang Befehle liefert einige Überraschungen.
Wenn man sich einmal die !Bang Syntax angeeignet hat, gibt es wirklich keinen Grund mehr direkt über die Google-Seite zu suchen, wenn das gewünschte einmal nicht gefunden wurde.

Beispiele:

"raspberry pi !arstechnica" - leitet direkt auf die ArsTechnica Seite mit der Suche weiter
"Iron Man 3 Trailer !yt" - direkt bei Youtube nach dem Trailer suchen
"Threes !itunes" - nach Threes im iTunes Store suchen

Startpage

Startpage verspricht das ebenfalls nie eine IP-Adresse aufgezeichnet wird oder ein Besuch mitgeloggt wird. Außerdem werden keine Tracking Cookies im Browser abgespeichert. Startpage hat eine Liste mit 10 Punkten veröffentlicht, die aufzeigen das die Privatsphäre dort geschützt ist.

Ixquick

Eine Metasuchmaschine die Ergebnisse bei Google, Yahoo und weiteren sammelt und anonym präsentiert. Eine Suche bei Ixquick sucht also automatisch bei anderen Suchanbietern, tut dies aber anonym, somit werden eure Daten nicht an diese Suchanbieter weitergegeben. Auch Ixquick hat eine Liste veröffentlicht auf der man nachlesen kann, das die Privatsphäre geschützt ist.

Es gibt selbstverständlich noch viel mehr Suchmaschinen, das hier sind aber meine 3 Favoriten. Auch bei mir kommt es vor das ich mit einem Suchresultat nicht ganz einverstanden bin und das gesuchte nicht dabei ist. Ein einfaches anhängen von !g bei DuckDuckGo allerdings hilft hier schon weiter und man muss Google nicht komplett aufgeben. Auch wenn dann natürlich wieder personenbezogenen Daten über euch gespeichert werden können.

&

Have you written a response to this? Let me know the URL: