P90X - Runde 2 - Fazit Woche 1

Die erste von den 13 Wochen habe ich nun offiziell geschafft. Da ich diese Woche lediglich 2 Aktualisierungen hier geschrieben habe, ist es Zeit die Woche 1 zusammenzufassen.

Essen

Besonders positiv bin ich davon überrascht wie gut ich mit dem Zubereiten des Essens klar komme. Da ist von Runde 1 einige hängen geblieben im Gedächtnis.
Es fällt mir leicht die imperialen Maße umzurechnen in das metrische System und auch das Übersetzen der Rezepte klappt bis auf einige Fachworte noch aus dem Gedächtnis ohne das ich eine Übersetzungshilfe verwenden muss. Das macht alles um einiges leichter und geht nicht so holprig von statten wie in Runde 1.
Mit den Mengen für den Ernährungslevel 2 komme ich allerdings wie in der ersten Runde auch nicht klar. Ich bin froh das ich das Essen des Level 1 bewältige. Selbst dabei lasse ich meist sogar den abendlichen Snack weg, da ich mir vorgenommen habe mehr Eiweiß zu mir zu nehmen um den Muskeln mehr zu bieten. Daher am Abend also eher einen Eiweiß-Drink anstatt Studentenfutter.
Trotzdem versuche ich die Fleischmengen an Level 2 anzupassen, was mir allerdings nicht oft gelingt. Hier muss ich in den nächsten Wochen also noch etwas an mir arbeiten und versuchen genug Energie für die Muskeln zu mir zu nehmen.

Training

Am Tag 2 hatte ich mich ja bereits über Muskelkater beklagt. Leider hat sich daran nicht viel geändert. Die Yoga X Einheit am Donnerstag hat zwar sehr gut getan und hat mir beim Stretching gut geholfen, dafür kam dann am Freitag Muskelkater in den Beinen hinzu. Daran kann ich mich aus Runde 1 überhaupt nicht erinnern, hier soviel Muskelkater zu haben.
Kenpo X am Samstag hat wieder viel Spaß gemacht, allerdings hat das meinen Muskelkater nur noch verstärkt, denn heute fiel mir sogar simples beugen und Treppensteigen schwer und nur mir « Schmerzen ».

Trotzdem bin ich guter Dinge das ich hier durch den Muskelkater einen guten Fortschritt erzielen kann.

Daten Woche 1

Sonntags habe ich mir wieder vorgenommen, mich wieder zu wiegen und Körperfett zu messen, das ergab heute früh folgendes:

  • Gewicht 68.9kg
  • Körperfett: 13.3% (Waage; nicht U.S. Navy Methode)

Damit habe ich also weder zu- noch abgenommen. Mit dem Körperfett bin ich laut meiner Waage auch zufrieden, kann das aber nicht direkt vergleichen, da ich das nur zur Kontrolle heute früh einmal gemessen habe. An Tag 30 werde ich dann wieder nach U.S. Navy Methode messen um vergleichen zu können mit dem ersten Tag.

Woche 2 - Auf geht’s

Die Woche 2 starte ich nun immer noch voll motiviert und hoffe das ich die Workouts wieder besser durchhalte und an meine aufgeschrieben Werte aus Runde 1 anknüpfen kann.

&

Have you written a response to this? Let me know the URL: