P90X - Tag 80 - arme Arme

Nachdem gestern mein Körper mit Plyometrics bearbeitet wurde, habe ich das heute ordentlich gemerkt. Am liebsten wäre ich im Bett geblieben, es ist kein Muskelkater aber der komplette Körper fühlt sich ausgepowert an. Gegen Mittag hat sich das aber deutlich gebessert und jetzt am Abend ist das fast vergessen.

Trotzdem habe ich versucht heute wieder weniger Kohlenhydrate als in Phase 3 erlaubt, zu mir zu nehmen, das Programm aus Phase 2 bekommt mir einfach besser.

Dabei ist mir heute erst aufgefallen das alle Trainings in dieser Woche ja die bereits letzten im P90X Programm sind, denn nächste Woche steht ja mit Woche 13 die « Recovery-Woche » an in der ja keine Kraft-Einheiten mehr durchgeführt werden. Die Zeit ging also schneller vorbei als ich dachte.

Frühstück

Das Obst muss weg! Daher heute 200gr Naturjoghurt mit etwas Honig und dazu eine Banane und eine Birne. Also deutlich mehr Obst als normalerweise zum Frühstück. Dafür habe ich aber auch keinen Hunger am Vormittag verspürt. Da ich ja in Phase 3 insgesamt zwei Obst-Punkte pro Tag habe, passt das also exakt.

Mittag

Protein-Bombe! Das lag daran das ich beim Metzger heute die 2 Scheiben Schweinerücken mariniert mit einer Oliven-Tomatensoße leicht überschätzt hatte und somit insgesamt 230gr Fleisch auf dem Teller lag. Dazu gab es 60gr Vollkorn-Nudeln und etwas Tomaten-Sauce.
Am Nachmittag habe ich als Snack dann noch 30gr Reiswaffeln gegessen. Damit war mein Hunger bis zum Abend gut gestillt.

Abends

Keine Proteine mehr zum Abendessen, aber etwas Kohlenhydrate in Form von 2 Scheiben Vollkorn-Toast. Das ganze wäre natürlich etwas trocken, aber als Beilage zu einem großen gemischten Salat geht das in Ordnung. Der Salat war mit etwas Himbeer-Honig-Dressing angemacht.
Am Abend gab es dann wieder die obligatorischen 30gr Studentenfutter. Der einzige Snack am Abend den ich mir einfach nicht entgehen lasse.

Training Shoulders & Arms, Abripper X

Gestern hatte ich noch geschrieben das ich heute noch nicht weiß was ich trainiere und vermutlich eine Arme trainieren kann. Ich habe mich aber spontan heute Abend vor dem Training umentschieden und doch Shoulders & Arms trainiert.
Normalerweise wäre Back & Biceps auf dem Plan gestanden, da ich aber wegen der Klimmzüge keinen Rücken trainieren kann, müssen die Arme also noch einmal malträtiert werden. Dabei ist mir aufgefallen das ich somit in den letzten 6 Tagen 3x Schultern und Arme trainiert habe. Langsam ist es hier Zeit für eine Pause.
Im Anschluss noch eine Runde Abripper X und am Ende war ich wieder froh meinen Recover-Drink in der Hand zu halten.

Am morgigen Donnerstag wird mir die Entscheidung leicht gemacht, denn Yoga X steht an und das kann ich ohne weiteres trainieren.