P90X - Tag 68 - Improvisation ist angesagt

So langsam muss einfach mal Schluss sein mit der Jammerei, schließlich will ich ja etwas erreichen. Bis heute Nachmittag dachte ich noch, das ich heute vermutlich nicht trainieren werden, meinem Arm geht es nämlich noch nicht wirklich besser.
Daher wollte ich heute maximal Abripper X trainieren, denn das stand ja heute sowieso auf dem Plan. Ich habe mich allerdings umentschieden und stattdessen eine Runde Plyometrics trainiert. Richtig gelesen, ich habe freiwillig « X-City » ein zweites Mal diese Woche bewerkstelligt.

Frühstück

Wie ein paar mehr Kohlenhydrate heute zum Frühstück. Es gab 60gr Haferflocken mit 250ml Milch und etwas Kakao. Am späten Vormittag wollte ich dann noch einen Eiweiß-Drink zubereiten, bin aber leider arbeitsbedingt nicht dazu gekommen.

Mittag

Da ich gestern etwas mehr von dem Schweinefilet mit Champignon-Rahmsoße gekocht hatte, gab es das heute zusammen mit 60gr Vollkorn-Nudeln und etwas Gemüse.
Im Anschluss daran habe ich dann endlich einen kleinen Eiweiß-Drink getrunken, da die Portion nicht ganz so groß war war ich danach allerdings ziemlich satt.

Abends

Heute habe ich mal alle drei Kohlenhydrat-Punkte ausgekostet, denn es gab gleich noch einmal Nudeln, diesmal in Form von Spaghetti mit einer Bolognese-Soße. Natürlich selbst zubereitet aus reinem Rinder-Hackfleisch. Daher auch fettarm und damit auch einigermaßen P90X konform.
Am Abend die obligatorischen 30gr Studentenfutter und noch einen Eiweiß-Riegel, diesmal in der Geschmacksrichtung « Red Fruits ». Besser als Strawberry gestern, trotzdem ziemlich süß.

Training Plyometrics

Eigentlich war ja ein armschonendes Abripper X geplant, das habe ich allerdings gegen Plyometrics getauscht. Das hatte ich zwar diese Woche schon einmal aber da ich mich bedingt durch die Trainingspause weniger bewege, dachte ich mir das etwas extra Kalorien zu verbrennen vielleicht ganz sinnvoll wäre.
Während des Trainings habe ich das dann natürlich erst einmal bereut, als aber « Cool Down » am TV stand war ich glücklich darüber es komplett durchgezogen zu haben.

Samstags steht ja Kenpo X auf dem Plan, allerdings bin ich mir noch nicht sicher ob ich das trainieren. Im Moment, heute Abend, finde ich meinem Arm geht es etwas besser. Irgendetwas gutes muss das schonen ja mit sich bringen.