P90X - Tag 59 - Schmerz? Welcher Schmerz?

Zugegeben gestern habe ich dem Titel eine leicht dramatische Note verpasst. Ich muss aber auch zugeben das ich gestern wirklich kurz davor war noch einmal so lange zu pausieren bis mein Arm wieder vollständig auskuriert ist.
Heute nun ein etwas anderes Bild. Nach dem Aufstehen einen ganz leichten Schmerz nur noch, den ich tagsüber schön mit Voltaren entgegengewirkt habe. Am Nachmittag dann praktisch schmerzfrei. Daher erst einmal nach Plan verfahren und Shoulders & Arms trainiert. Mehr dazu weiter unten.

Ein leichter Muskelkater in der Brust und im Bauch macht sich seit heute früh auch bemerkbar. Ich habe am Montag bei Abripper X schon gekämpft und bin nun froh das ich etwas spüre. Bei der Brust freut es mich noch mehr denn die soll ja schließlich wachsen.

Mit der Ernährung in Phase 3 ist das immer noch so eine Sache. Ich habe heute einmal versucht weniger Proteine zu mir zu nehmen und dafür mehr Kohlenhydrate, das ist mir zwar gelungen allerdings weiß ich nicht wie ich das die nächsten Wochen durchstehen soll. Dabei geht es gar nicht so sehr um den Hunger, denn satt werde ich immer, sondern eher um die Ideen und was ich kochen bzw. zubereiten kann.

Frühstück

Da ich mehr Obst essen darf in Phase 3, stand heute 150gr Naturjoghurt mit einem Apfel und einer Kiwi auf dem Frühstückstisch. Alles gesüßt mit etwas Honig.
Am späten Vormittag gab es dann noch einen Eiweiß-Drink. Wie bereits geschrieben, satt bin ich mit dieser Ration locker bis zum Mittagessen.

Mittag

Phase 3 will mehr Kohlenhydrate, die bekommt sie auch. In Form von 60gr Vollkornnudeln mit Tomatensoße und 110gr Schweinefleisch mariniert. Dazu gab es 30gr Mozzarella. Damit habe ich den einen Punkt den ich für Milchprodukte noch habe pro Tag auch ausgeschöpft.
Am Nachmittag gab es dann einen Espresso mit 2 Keksen, damit habe ich einem der beiden Snack-Punkte erfüllt.

Abends

Abendessen wurde schon etwas schwieriger und ich habe mich dann für ein Sandwich mit mageren Schinken, Gurke, Salat, Tomate und Frühlingszwiebel entschieden. Alles verpackt zwischen 3 Vollkorn-Toast Scheiben.

Das Ergebnis: image

Damit sollte ich die 3 Kohlenhydrat-Punkte heute erfüllt haben und ich denke das ich durch die 50er mageren Schinken die Proteinpunkte nicht überstrapaziert habe.

Am Abend plane ich noch 30gr Studentenfutter und evtl. einen Eiweiß-Riegel.

Training Shoulders & Arms

Da ich mir heute früh nicht sicher war und nach dem ganzen Schmerz gestern wollte ich eigentlich eher Kenpo oder vielleicht Yoga trainieren. Also Workouts bei denen die Arme nicht beansprucht oder deutlich weniger mit Gewichten belastet werden.
Da es mir heute Nachmittag aber dann so gut ging das ich quasi schmerzfrei war habe ich mich doch für Shoulder & Arms entschieden. Sobald ich allerdings Schmerzen habe höre ich damit auf und mache lediglich Abripper X.
Es lief erstaunlich gut und ich habe heute endlich wieder mal mit den Powertubes gearbeitet. Das liegt daran das ich in den ersten 3 Wochen in den Übungen diese immer verwendet hatte und somit in meinen Aufzeichnungen keine Gewichte sondern Farben der Bänder stehen hatte. Es ist schon erstaunlich wie sehr ich mich im Vergleich zu Woche 1 & 3 zu heute gesteigert habe.

Der Ausblick für den morgigen Donnerstag sagt Yoga X und ich denke das sollte auch mit dem Power Yoga am Anfang kein Problem für meinen Arm sein.

&

Have you written a response to this? Let me know the URL: