Informiert sein

Da schreibt der @Thopex einen interessanten Beitrag auf seinem Blog bei dem ich direkt das Bedürfnis habe zu antworten1. Das Bedürfnis entsteht aber nicht daraus, dass es etwas zu verbessern gibt, sondern mein Mitteilungsbedürfnis zu diesem Thema von mir selbst und seine Aufforderung das zu tun.

Das Thema ist ein ganz alltägliches aber trotzdem sehr interessant für mich, denn auch ich spiele wie er mit dem Gedanken mir wieder einmal ein Abo einer Zeitung zu shoppen. Allerdings ist Thopex da schon weiter wie ich, denn er hat bereits die Zeit im Abo.

Vor einiger Zeit habe ich bereits zum Social Media geschrieben und eine Umstellung weg von Sozialen Median hin zu mehr eigen recherchierten Content zu finden. Meine Suche ist natürlich noch lange nicht vorbei, allerdings füllt sich mein RSS Feed ordentlich und ich bestimme welche Feeds & Blogs es da hineinschaffen. Trotzdem ist der Großteil der Feeds dich ich abonniert habe sehr technik-lastig und sehr sehr wenig Weltgeschehen. Das soll sich schon seit einiger Zeit ändern. Bis jetzt ist aber noch nicht wirklich etwas passiert.

Daher hier einmal meine Zusammenfassung und was ich daran ändern möchte.

Wöchtentlich I

Wie oben geschrieben, ein bezahltes Abo habe ich im Moment nicht, den Teil Wöchentlich möchte ich trotzdem hier anführen, das ich genau hier Potential sehe mehr Informationen für mich zu finden. Denn ein tägliches Lesen einer Tageszeiten – egal ob online oder Papier – kann ich mir im Moment beim besten Willen nicht vorstellen. Daher werde ich wie Kollege Thopex einmal « Die Zeit » ins Auge fassen und mir dort einmal ein Abo klicken um für mich auszuprobieren wie gut oder schlecht ich mit der digitalen Version zurecht komme.

Auf Papier kommt mir erst einmal nichts ins Haus, da ich Druckerschwärze an den Händen nicht leiden kann und der Platz zum hinlegen einer kompletten Tageszeiten/Wochenzeitung auf dem Tisch fehlt. Da stelle ich mir lieber eine extra Tasse Kaffee daneben und lese am iPad oder auf dem Kindle.

Wöchentlich II

Hier habe ich mich wieder gefunden. Denn den Podcast den Thopx empfiehlt « Die Lage der Nation » habe ich ebenfalls in meinen Podcast-Abos und höre diesen auch jedes Wochenende direkt nach Erscheinen an.

Mir gefällt hier das Format und das ich zu wichtigen Themen eine Zusammenfassung erhalte die kurz und prägnant ist. Getreu dem Motto Minimaler Aufwand, maximaler Nutzen.

Täglich

Am Morgen zum Müsli lese ich schon seit längerem Fünf Minuten vor Acht von Zeit Online. Allerdings kommt es auch hier auf den Artikel an und einiges wird nun angelesen und dann gelöscht. Noch dazu kommt, dass der Mailversand der Zeit Online für diese Serie auch mal auf sich warten lässt und dem Titel nicht entsprechen, wenn die Mail am Nachmittag gegen 17 Uhr eintrifft.

Hier habe ich mich von Diensten wie Flipboard doch sehr bevormunden lassen und die Bereiche News, Digital & Co direkt von Firmen vorschlagen lassen. Zugegeben, man erhält auch tagesaktuelle Nachrichten, allerdings eben gefiltert von Firmen die denken das wäre für mich interessant. Ähnlich der Facebook-Diskussion, möchte ich auch hier gegensteuern.

Eine weitere Quelle ist hier die lokale Tageszeitung, die ich zwar nicht abonniert habe, aber meine Eltern. Praktisch wenn man fast nebenen wohnt und somit am Abend einen Blick in für mich relevante Teile werfen kann. Das mache ich allerdings nicht täglich und würde ich auch nicht selbst abonnieren wollen, aber mal eben einen Blick reinwerfen und interessante Artikel auch mal länger lesen geht schon.2

Neu für mich war die Serie « Was jetzt » die Thopex in seinem Artikel erwähnt, diese habe ich direkt einmal abonniert und probiere das eine Zeit lang aus.

Fazit

Ihr seht, ich informiere mich über das aktuelle Tagesgeschehen im Moment sehr wenig, zumindest wenn es um allgemeine Nachrichten und Weltpolitik geht. Ich bekomme zwar immer etwas mit, aktives informieren, wenn mich ein Thema genauer interessiert in diversen Publikationen mache ich auch, aber eben nur wenn ich darauf gestoßen werden.

Meine Liste mit RSS-Feeds ist auch sehr individuell und wie bereits geschrieben, sehr technik-lastig. Dazu kommen noch ca. 15-20 abonnierte Podcasts in Deutsch und Englisch zusätzlich zu den oben erwähnten.

Wer mag kann ja mir oder dem Thopex mal einen Kommentar dazu hinterlassen, für Tipps bin ich immer offen.


  1. Und das macht man natürlich ganz Hip mit einemIndieweb Reply auf dem eigenen Blog. [return]
  2. Den Sport-, Hollywood-Teil usw. spare ich mir direkt. [return]