iPhone Batterietausch – Ein Bericht

Nachdem man viel negatives über das aktuelle Batterietausch-Programm für ältere iPhones hört, kommt hier einmal mein Bericht und wie das ganze abgelaufen ist.

Mein iPhone 6S ist mittlerweile über 3 Jahre alt und dementsprechend schlecht ist die Batterie mittlerweile. Bei den kalten Temperaturen geht das Telefon gern aus, egal ob 20% oder 80% Akkuladung vorhanden sind. Unabhängig vom aktuellen Batterietausch-Programm mit lediglich 29€ Zuzahlung, hätte ich auch den üblichen Preis von 89€ bezahlt für eine neue Batterie. Schließlich soll das Telefon noch bis Herbst durchhalten und dann schaue ich mal was Apple Neues im Programm hat.

Termin ausgemacht

Über die Apple Support App auf dem iPhone habe ich letzte Woche einen Termin an der Genius Bar mit dem Grund « Batterieprobleme » ausgemacht. Der Termin wurde mir bestätigt für diese Woche. Circa eine Stunde später erhielt ich allerdings eine e-Mail vom Apple Support, das ich mich doch bitte telefonisch mit dem Support in Verbindung setzen solle, da die Batterien im Moment Mangelware sind.

Gleich angerufen und am Telefon wurde mir gesagt, dass die Batterie bestellt wird, es aber zwischen 2-5 Wochen dauert. Sobald diese verfügbar ist im Apple Store meiner Wahl, erhalte ich eine Mail und habe dann 7 Tage Zeit die Reparatur vornehmen zu lassen; ohne Termin!

Den eben ausgemachten Termin habe ich im Anschluss direkt wieder storniert. Dann also 2-5 Wochen warten…

Batterie ist da!

Am Dienstag diese Woche erhalte ich eine e-Mail von Apple, « mein Ersatzteil sei da! » und ich solle vorbeikommen. Ich hatte also Glück und habe gerade einmal 2 Arbeitstage auf die bestellte Batterie warten müssen. Man muss keinen neuen Termin ausmachen, wie oben bereits erwähnt, sondern kann diret an die Genius Bar gehen.

Reparatur dauert ein paar Stunden

Direkt heute mit Laptop und iPhone ausgestattet bin ich den Apple Store gefahren und habe gegen 10:30 Uhr mein iPhone zur Reparatur abgegeben. Die Reparaturzeit wurde mir mit 5 Stunden kalkuliert. Also bis 15:30 Uhr warten. Den Laptop hatte ich schon vorischtshalber mitgenommen um nicht wieder nach Hause fahren zu müssen.

Arbeiten im Café

Heute also ganz hipster-mäßig in ein Café in der Innenstadt von Ausgburg gesetzt und dort gearbeitet. Hatte ich so noch nicht probiert und ging erstaunlich gut. Es gab W-LAN ohne Einschränkungen und ein einigermaßen ruhiger Platz war auch noch frei. Natürlich habe ich 2-3 Kaffee getrunken und dort auch zu Mittag gegessen. Die 4-5 Stunden da sitzen und nur an einem einzigen Getränk schlürfen, wäre sicherlich falsch gewesen. Telefonieren wäre dort nicht möglich gewesen, aber dank guter Noise-Canceling Kopfhörer war ein ruhiges Arbeiten, Lesen und Mindmaps erstellen möglich.

Hat Spaß gemacht und werde ich auch ohne iPhone Reparatur wieder einmal machen.

Abholung

Gegen 15:30 Uhr bin ich dann wieder in Richtung Apple Store gelaufen und konnte gegen eine Gebühr von 29€ mein Telefon anschließend wieder entgegennehmen.

Das Resultat sieht man dank Coconut Battery hier!

Cycle count = 0, brandneu!

Nagelneuer Akku, der mich jetzt hoffentlich noch bis zum Herbst ohne Probleme begleitet.

Fazit

Wie man oben lesen kann, alles ohne Probleme und wirklich schnell. Merkwürdig ist nur, das man den halben Tag ohne ein Telefon in der Tasche, sich ein wenig « nackt » vorkommt.