Kaffee-Zubereitung mit der AeroPress

Mein AeroPress Equipment mit Timer

Mein AeroPress Equipment mit Timer

Über Kaffee habe ich ja schon dein einen oder anderen Artikel hier geschrieben, auch dass ich meistens für eine gute Tasse Kaffee die Zubereitung mit der AeroPress bevorzuge.

Warum also ist die Zubereitung mit der AeroPress meine bevorzugte Methode und auch die vieler anderer Kaffee-Enthusiasten?

Wir haben in unserer Küche viele verschiedene Geräte zum zubereiten von Kaffee, eine Bialetti Venus, eine Bodum French Press, für Espresso die Nespresso CitiZ und natürlich, die AeroPress.
Ein Hario V60 ist das nächste Objekt welches auf meiner Wunschliste steht.

Meine bevorzugte Methode ist die AeroPress und ich weiß das ich damit bei weitem nicht allein da stehe.

Norwegische AreoPress Championships 2014

Norwegische AreoPress Championships 2014 pkhamre

Die AeroPress hat eine Art Kult-Status unter Kaffee-Enthusiasten, ein « anderer » Weg um Kaffee zuzubereiten. Auf Twitter wird sie gern empfohlen und es gibt sogar verschiedene Wettbewerbe, die World AeroPress Championsships. Trotzdem findet man im Laden selten bis gar keine AeroPress, auch Bars verwenden die Methode nicht, ich habe zumindest noch keine gefunden.

Mittlerweile habe ich gut 400 Tassen Kaffee mit der AeroPress zubereitet und kann eine kleine Aufstellung Pro & Kontra auflisten.

  • Sie ist günstig, fast schon billig1. Der Preis liegt im Set bei nicht einmal 30€. Die Einstiegshürde ist also gering.
  • Kaffeezubereitung ist effizient. Für eine Tasse Kaffee2 benötigt man zwischen 13-18g. Im Vergleich zur FrenchPress sehr wenig. Auch Kaffeefilter kosten sehr wenig und mit einem Set (350 Filter) sollte man mehr als ein Jahr auskommen.
  • Einfach zu reinigen. Bedingt durch die Bauweise reinigt sich der Zylinder quasi während der Benutzung. Den Kaffee-Puk in den Biomüll, danach reicht kurzes abspülen unter klaren Wasser, sowie den Gummi kurz abwischen. Kein Vergleich zur Reinigung einer FrenchPress3.

Der einzige Nachteil für mich ist, dass man lediglich eine Tasse Kaffee damit zubereiten kann. Eine Zubereitung für mehrere Personen zieht den Prozess in die Länge und dafür gibt es sicherlich bessere Methoden.

Egal wie man den Kaffee in der AeroPress zubereitet, es gelingt eigentlich immer. Meine kleine Hilfe dabei ist AeroPress Timer für das iPhone, die App bietet verschiedene Rezepte inkl. hübscher Anleitung mit einem Timer.

Die AeroPress ist so vielseitig, dass es eigentlich immer einen Weg gibt damit leckeren Kaffee zuzubereiten. Mit etwas Übung und Variation kann man damit auch sehr schön experimentieren.

Nach einer kurzen Eingewöhnung bereite ich so eine Tasse Kaffee am Morgen in ca. 3-4 Minuten4 zu.


  1. Billig soll hier nicht minderwertig bedeuten! [return]
  2. Ein Pot mit ca. 250ml [return]
  3. Die Bodum FrenchPress 0,35l [return]
  4. Inklusive Mahlen der Bohnen in einer Kaffee-Mühle von Hand, sowie frisch aufgekochtes Wasser. [return]
&

Have you written a response to this? Let me know the URL: