P90X - Tag 32 - Crane gestanden!

Meine Oberarme schmerzen! Und das ist gut so!
Gestern nach Back & Biceps hatte ich ja schon fest damit gerechnet Muskelkater zu bekommen. Ausstrecken ohne Schmerzen ist nicht möglich. Ich bin froh darüber, ist sicherlich komisch für jemanden der kein P90X kennt oder ein Fitness-Programm absolviert hat.

It hurts, but in a good way!

Frühstück

Es gab 200gr Naturjoghurt mit einer Banane und einem halben Apfel. Kurz vor dem Mittagessen hatte ich zwar wieder ein Hungergefühl, habe dann aber doch keinen Eiweiß-Drink getrunken. Das wäre mir sonst auf die kurze Zeit etwas zuviel geworden.

Mittag

Auf dem Tisch standen Wild-Reis mit Gemüse, dazu 180gr Putenschnitzel. Das ganze mit einer leckeren selbst gemachten Soße. Ich liebe Reis als Beilage und somit muss ich eher darauf achten das ich nicht zuviel davon esse. Es ist allerdings schwer abzumessen, wenn man « 1 Tasse Wild-Reis » essen soll.

Abends

Durch den Nachmittag bin ich somit ohne Hunger gekommen und kurz vor dem Training wollte ich auch wieder keinen Eiweiß-Drink zu mir nehmen. Gerade bei Yoga muss ich nicht unbedingt einen vollen Magen haben.
Heute im Kino habe ich dann noch etwas Studentenfutter gegessen. Ich habe extra kein Popcorn & Cola - meinen Standard « Kino-Snack » - bestellt.

Training Yoga X

Ich mag das Yoga X Programm einfach und bin jede Woche froh das es dran kommt. Mittlerweile gehen die Power-Yoga-Übungen auch richtig gut. Auch bei den Balance-Übungen wackle ich schon lange nicht mehr so wie bei den ersten Runden.
Wie der Titel schon sagt, habe ich heute das erste Mal die vollen 60 Sekunden den Crane gestanden. Das tut richtig gut, wenn man bedenkt das ich bei den ersten Runden 10-30 Sekunden mit mehrmals neu ansetzen üben musste.

Morgen steht wieder Legs & Back an, das gleiche Training wie in den ersten 4 Wochen Freitags. Ich hoffe das ich die Wall Squats mittlerweile besser überstehe. Lege & Back gehört nicht gerade zu meinen liebsten Fitness Programmen.

&

Have you written a response to this? Let me know the URL: